JG-Rüstzeit 2016

Blockhütte vor dem Tor
« 1 von 7 »

Unsere gemeinsame JG Rüstzeit mit Nili zusammen geht nach Grünbach bei Zwickau.

LagekarteUnsere gemeinsame Jg Rüstzeit ist ganz am Ferienanfang vom 25.-27.6.2016.
Wir fahren am Samstag 9Uhr in Frankenberg an der JG los und kommen voraussichtlich am Montag gegen 16Uhr zurück. Unser Referent für die Tage ist Michael Frohs aus Lengefeld. Thema wird sein:
„Aufwachen… und in der Berufung Gottes leben.“
Der Teilnehmerbetrag kostet 35€. Es gibt nur 26 Plätze für beide JGs, sichert euch also gleich mit eurer Anmeldung einen Platz.
Anmeldeformular -> Hier

Infos zum Haus:

Blockhütte mitten im grünen!

Rund um die Hütte gibt es viel Wald. In der Umgebung gibt es Erlebnisbäder, Sommerrodelbahn und Klettergärten, genau die richtige Lage für junge Leute, die auf einer Rüstzeit den Austausch über Gottes Wort und weitere gute Erlebnisse suchen.

Über die Blockhütte

Die „Blockhütte“ ist ein kleines modernes Selbstversorgerhaus für bis zu 26 Personen. Im Dachgeschoss findet man drei Schlafräume für 4 und zweimal 8 Personen. Im Nebengebäude sind weitere 6 Schlafplätze.
Ein große Gruppenraum befindet sich neben der Küche im Erdgeschoss. Die Küche ist modern ausgestattet. Zwei Waschräume sind im Kellergeschoss. Dazu gibt es einen Ofen, mit dem wir selbst heizen können. Im Außenkeller finden wir auch den Grill und das Netz für den Ballspielplatz.

JG am 31. März 2016

Am 31. März feierten wir Ostern in unserer Jungen Gemeinde. Dabei stand der Abend unter dem Motto „Krimi“. Dieses Mal fingen wir schon um 18 Uhr mit dem Essen an und durften im Anschluss ein interessantes Spiel kennenlernen. Bei diesem musste ein Mord mit vielen verschieden Rätseln verteilt in der ganzen Wohnung. Nachdem der Mörder ermittelt wurde und der Sieger ders Spiels feststand, ließen wir den Abend mit einem kleinen Film ausklingen. Insgesamt war es ein schöner Abend im Namen des Hernn.

Shockwave am 17. März 2016

Am Donnerstag, den 17.03. war in Frankenberg einmal wieder JG angesagt. Der Abend begann wie immer um 18:30 Uhr  mit Lobgesang auf Gott. Darauf folgte ein kleiner Input über die unglaublichen Wunder Gottes. Infolgedessen begann unser heutiger Referent Johannes Krug mit seinem Thema „Shockwave“. Der Niederlichtenauer erzählte uns über das Schicksal vieler verfolgter Christen in den heutigen Kriegsgebieten der Erde und das Programm „Open Doors“. Nach einem abschließenden Gebet setzten wir den Abend mit Essen und Gesprächen fort und ließen ihn gegen 21:0 Uhr langsam ausklingen.

Alles in Allem ein erfolgreicher Abend mit Gott!Schockwave